Shonastone

|

Überleben mit Kunst in Zimbabwe

In Zimbabwe leben knapp 13 Millionen Menschen. Davon sind über 80% arbeitslos und 72% leben unter der Armutsgrenze. Durchschnittlich verdient ein Zimbabwer monatlich lediglich 640US$.

In dieser Situation ist das Überleben eine ständige Herausforderung.


Darunter leiden ebenfalls die Künstler in Zimbabwe. In den 1980er und 90er Jahren, als sich das Land einer gewissen Stabilität erfreute, genossen ins Besondere die Steinbildhauer internationale Anerkennung. Seit 2000 wird jedoch die Kundschaft durch die Lage im Land abgeschreckt und die Künstler sind immer mehr abhängig von Kunsthändlern.


Um jedoch weiterhin Unikate kreieren und zukünftig von ihrer Kunst leben zu können, brauchen die Künstler einen Absatzmarkt, der sich Fair Trade zu Herzen nimmt. Daher Unterstützt Shonastone gemeinnützig Steinbildhauer in Zimbabwe. Ziel ist es, Menschen in Entwicklungsländern zu fördern, so dass sie aus eigenem Antrieb ein Einkommen verdienen können.



Ausstellung nahrhafte Kunst


10. August – 7. September 2013

Fr 17h – 20h / Sa & So 15h – 19h sowie nach Vereinbahrung

 

Pfarrhaus Johannes, Waldheimstrasse 31, 3604 Thun

 

Flyer_Nahrhafte Kunst